SUNDOWN SUMMIT 2016

Das Offroad Frühlingsfestival 

Im Juni vom 10. bis zum 12. ist das Sundown Summit in Lichterfeld.

Das Fahrgelände:

Auch ein Summit braucht eine Arena der Fahrfreude!

Und was für eine! – Wenn man zu einer Veranstaltung der OF-Series kommt, dann erwartet man quasi automatisch auch ein geniales Fahrgelände. Und natürlich ist es dieses Mal nicht anders. Gut 150 Hektar warten auf Euch. Vielfältig wie selten zuvor. Beim Summit setzen wir aber eine Straßenzulassung voraus und erlauben keine “Spassgeräte” oder Prototypen. Zudem ist das Fahrgelände einige Kilometer Luftlinie vom Festivalgelände entfernt. In der Praxis ist das überhaupt kein Problem. 

Etwas Geschichte

Bis zum Festival von 2013, fanden unsere Fahraktivitäten auf dem Brodberg bei Sontra im schönen Hessen statt. Doch der Berg wurde igendwann zu klein – Mit grade mal vier Hektar Fläche, war alles trotz atemberaubender Kulisse überschaubar. Dank der Hilfe vom ORCS, 4×4 Club Leipzig und natürlich der Stadt Hohenmölsen, fanden wir 2014 eine neue Heimat in Mitteldeutschland, in Form des Grand Green Canyons. Ein Offroadspielplatz mit etwa einer Millionen Quadratmetern Fläche (100 ha)- das ist ein Vielfaches der Größe der meisten bekannten Deutschen Offroadparks. In seiner Form in Europa wahrscheinlich einzigartig, geschaffen vor vielen Jahren mit einem 10.000 Tonnen Schaufelradbagger. Dann kam 2015 “The Desert Valley” – Der fast schon heilige Ort, an dem die Baja Deutschland startet und gleichermaßen die Rallye Breslau. Ein Tal im Tagebau, durchzogen von den verschiedensten Strukturen, geschaffen von riesigen Maschinen und der Zeit. So groß, wie etwa 150 Fußballfelder. Hier findet man Sumpf, Hohlwege, Trialstrecken, Verschränkungspassagen, Hügelketten, Schrägfahrhänge, Steilabfahrten, Rinnen, Weichsand und vieles mehr. Zuschauer-optimiert mit perfektem Aussichtspunkt. Trotz seines Namens “Desert Valley”, gibt es hier auch grüne Flächen und viel Wasser. Dies ist auch 2016 der Austragungsort für das Offroad Sommerfestival im August. 

Aber das Sundown Summit bietet wieder etwas Neues

Die Vorplanungen, Gespräche und Genehmigungen, dauern oft Monate bis Jahre. Dafür finden wir doch immer mal wieder ein Sternchen, einen Diamanten im Bereich Größe, Vielfältigkeit und Einzigartigkeit. Wir sind mit den Vorbereitungen für das Gelände noch nicht 100% ig fertig und halten uns daher mit Informationen noch etwas bedeckt. Dennoch gibt es natürlich eine Vorausschau, auf das was Euch erwarten wird:

  • 1.5 Mio Quadratmeter Kessel, Hügel, Wege, Auf -und Abfahrten, Kaskaden, Sand, Kies etc
  • Zuschauerfreundlich mit vielen exponierten Aussichtspunkten
  • 8 km Navigationsrundkurs – Als Training für Navigatoren – Mit echtem Roadbook
  • Kostenloser Bergeservice im Fahrgelände – Falls man sich doch mal fest fährt.
  • Medizinische Erstversorgung direkt vor Ort durch den privaten O-R-M-S Rettungsdienst.
  • Die Geländesicherheit wird sicher gestellt durch die Crew des Festivals.
  • Zentraler Ausruh- und Aussichtspunkt mit perfektem Überblick über das Tal (Fernglas sinnvoll)
  • Diverse zuschauerfreundliche Spasswettbewerbe, die mit saftigen Sachpreisen dotiert sind
  • Geöffnet nur für Festivalbesucher. Freitag bis Sonntag 9.30 – 20.00 Uhr, bzw. für den Nachtrial auch länger!
  • Fahrzeugwaschmöglichkeit (in Planung)

Um die Sicherheit von Mensch und Umwelt jederzeit gewährleisten zu können, gibt es einige Besonderheiten zu beachten. So herrscht im gesamten Fahrgelände eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Das Gelände darf nur von Fahrzeugen mit drei oder mehr Rädern benutzt werden, die auch ohne Eigenbewegung stabil stehen: Quad, ATV, Side-by-Side, PKW, LKW (bis 12 to). Das Befahren durch Motorräder oder andere einspurige Gefährte, ist aus Sicherheits- und Versicherungstechnischen Gründen leider nicht möglich. Alle Fahrzeuge benötigen eine gültige Zulassung mit Nummernschild.

Bitte daran denken, dass Quads/ATV, wie in den meisten Fahrgeländen üblich, auch hier mit erhöhten Sicherheitswimpeln zur besseren Erkennung ausgestattet sein müssen. Ebenso gilt für alle offenen Fahrzeuge der Klassen Quad, ATV eine generelle Helmpflicht. Diese Auflagen sind verpflichtend zum Befahren des Geländes.

Aufgrund der Größe des Geländes, geben wir eine Geländekarte mit Raster und Nutzungsvorschriften aus. Dies ist nötig, da dieses Fahrgelände in Größe und Komplexität viele andere übertreffen dürfte und bei der Menge an Teilnehmern, Sicherheit an erster Stelle steht. Wir sind stolz, über all die Jahre, so von keinen nennenswerten Zwischenfall berichten zu können. 

Hier der Link zur Website: http://www.sundown-summit.de/

Logo Festival